Die Kenntnis der Kleiderform ist für jede Person, die Kleider schneidert, absolut unerlässlich. Es legt die grundlegende Messarbeit für das herzustellende Kleid fest und macht den Prozess wirklich einfach. Wenn auch Sie an der Anfertigung von Kleidern arbeiten wollen oder bereits Kleider anfertigen, aber keine Kleiderform haben, sind Sie hier an der richtigen Stelle. Wir führen Sie jetzt durch die einzelnen Schritte der Herstellung einer wirklich einfachen und kostengünstigen Kleiderform, die Ihnen das Maßschneidern erleichtert.

Was ist eine Kleiderordnung?

Bevor wir wissen, wie man so etwas herstellt, sollten wir uns mit den wichtigsten Dingen einer Kleiderform vertraut machen. Es handelt sich im Grunde um einen dreidimensionalen Torso oder ein Modell des Körpers der Person, deren Kleid genäht werden muss. Es hilft dem Kleidermacher, jedes Maß perfekt zu machen, und hilft auch bei Änderungen.

making alterations.

Kleiderformen können zur Herstellung jedes Kleidungsstücks, einschließlich Hosen und Unterwäsche, verwendet werden. Kleiderformen wurden ursprünglich hergestellt, um das langweilige zweidimensionale Aussehen von Kleidern auf einem Kleiderbügel zu vermeiden. Um zu zeigen, wie das Kleid am realen menschlichen Körper aussehen wird, wurde dieses Kunstwerk konstruiert.

In frühen Zeiten wurde eine Kleiderform üblicherweise aus Schaumstoff oder Stoff hergestellt, aber im Laufe der Zeit wurden dafür leichtere Materialien verwendet.

In diesem Leitfaden werden wir Ihnen erklären, wie Sie eine Kleiderform mit Klebeband herstellen können. Es ist nicht nur einfach herzustellen, sondern auch supergünstig und haltbar. Das flexible Klebeband macht es einfacher, jedes Maß genau zu bekommen. Fangen wir also ohne weiteres an!

further ado

Schritt 1: Sammeln Sie die benötigten Materialien

Um eine Klebeband-Kleidungsform herzustellen, benötigen Sie folgende Dinge:

  1. Ein altes, eng anliegendes T-Shirt oder der Stoff, den Sie nähen wollen. Verwenden Sie einen solchen Gegenstand, den Sie zuschneiden können.
  2. Klebeband
  3. Schere
  4. Frischhaltefolie
  5. Alte Zeitungs- oder Polyschläger
  6. Pappe

Tragen Sie das T-Shirt oder was auch immer Sie als Basis der Kleiderform zum Ankleben aufgenommen haben.

Schritt 2: Holen Sie sich eine helfende Hand

Das Herstellen einer Kleiderform mit Klebeband allein ist nicht möglich. Wir empfehlen Ihnen daher, sich eine helfende Hand zuzulegen. Um die Kurven, die Passform und die Maße richtig zu bestimmen, ist es wichtig, dass Ihnen jemand hilft.

Schritt 3: Beginnen Sie mit den Kurven

Stellen Sie sicher, dass Sie ein qualitativ hochwertiges Klebeband verwenden, das auf dem Stoff, den Sie tragen, richtig haftet. Um die Kurven zu formen, folgen Sie den unten angegebenen Schritten:

  • Beginnen Sie mit dem Klebeband an der Gürtellinie. Kleben Sie zweimal um Ihre Taille und befestigen Sie das Band an Ort und Stelle.
  • Nun legen Sie das Band genau in die Mitte des Taillenbandes, nehmen es ganz durch die Schulter zurück und kleben es auf den Rücken.
  • Wiederholen Sie dies für beide Schultern von der vorderen Mitte bis zur hinteren Mitte.
  • Nachdem Sie die obigen Schritte befolgt haben, kleben Sie die Kurven noch ein- oder zweimal ab, um sie solider und haltbarer zu machen.

Schritt 4: Füllen Sie den Brustbereich aus

Sobald Ihre Kurven fertig sind, beginnen Sie damit, den Bereich oberhalb der Taille zu kleben und gehen Sie ganz nach oben, bis der Brustkorb bedeckt ist. Auch hier können Sie ein oder zwei weitere Schichten auflegen, um die Kleiderform zu verstärken.

dress form

Sobald Sie den Hals erreicht haben, decken Sie den Hals mit Frischhaltefolie ab und kleben Sie ihn dann mit Klebeband zu, um zu vermeiden, dass Klebeband auf der Haut hängen bleibt. Es ist besser, den Hals vertikal als horizontal mit Klebeband zu umwickeln, um Atembeschwerden zu vermeiden. Wir empfehlen, dass Sie aufgrund der Empfindlichkeit des Teils sehr sanft und fest bleiben, während Sie den Halsbereich mit Klebeband abkleben.

Schritt 5: Alles aufkleben

Nachdem Sie mit dem Oberkörper fertig sind, kleben Sie den Unterkörper einfach mit Klebeband ab, indem Sie das Klebeband fest um den Körper nehmen und gleichmäßig aufkleben. Versuchen Sie, Luftspalte und zu viele Falten zu vermeiden. Um die Haltbarkeit zu erhöhen, kleben Sie sowohl diagonal als auch vertikal.

Schritt 6: Kleben Sie den Hüftbereich ab

Achten Sie beim Abkleben der Hüften darauf, zuerst horizontal im Kreis und dann vertikal zu gehen, da das Klebeband dazu neigt, sich beim Dehnen zu lösen.

Schritt 7: Raus aus dem Ankleideformular

Wenn Sie damit fertig sind, alle Körperteile so oft wie nötig mit Klebeband zu bekleben, ist es Zeit, sich davon zu trennen. Nehmen Sie dazu eine Schere und fangen Sie an, das Kleid rechts vom unteren Mittelteil am Rücken zu schneiden. Schneiden Sie es bis zum Hals auf.

Nachdem Sie die Kleiderform von Ihrem Körper entfernt haben, verschließen Sie den geöffneten Bereich wieder sorgfältig mit Klebeband.

Schritt 8: Ausfüllen des Ankleideformulars

firmness

Kleidungsformen müssen stabil und fest sein, um hochwirksam zu sein. Nachdem Sie den geöffneten Bereich des Formulars geschlossen haben, müssen Sie das Innere des Formulars ausfüllen. Zu diesem Zweck empfehlen wir die Verwendung von alten Zeitungen oder Polywatte. Seien Sie beim Ausfüllen der Kleiderform vorsichtig und drücken Sie die Form immer wieder zusammen, um zu verhindern, dass das Modell seine Maße und Festigkeit verliert.

Wenn Sie es vollständig gefüllt haben, messen Sie die untere Öffnung auf einem Karton aus und schneiden Sie sie mit einer Schere aus. Kleben Sie den Karton mit Klebeband an die Unterseite des Kleiderformulars, um es zu schließen. Sichern Sie sie mit Klebeband, um sie zu fixieren.Wenn Sie es vollständig gefüllt haben, messen Sie die untere Öffnung auf einem Karton aus und schneiden Sie sie mit einer Schere aus. Kleben Sie den Karton mit Klebeband an die Unterseite des Kleiderformulars, um es zu schließen. Sichern Sie sie mit Klebeband, um sie zu fixieren.

Wiederholen Sie diesen Schritt auch für die Halsöffnung.

Schließlich können Sie einen alten Lampenständer oder einen anderen Stangenständer nehmen, auf den Ihre Kleiderform passt. Auf diese Weise können Sie Kleider mit höchster Präzision anfertigen und den Änderungsaufwand reduzieren.

Zusammenfassend

Die Verwendung von Klebeband zur Herstellung einer Kleiderform ist nicht nur erschwinglich, sondern auch sehr bequem. Es ist einfach herzustellen, zu kleben und die richtigen Maße zu bekommen. Klebeband ist sehr haltbar, so dass eine Kleiderform über einen langen Zeitraum verwendet werden kann, es sei denn, die Maße müssen geändert werden.